Freitag, 13. Juni 2008

EM-Gedanken

Ich will mal was zur EM sagen. Muss ich nicht, will ich jetzt aber, weil ich mich als EM-erlebender Typ darstellen möchte, um ein Bild abzugeben und zu zeigen, hey, wir Deutschen sind arg vielfältig und nicht alle Public-viewende Autoflaggen-hiesser. Ich guck nicht gerne öffentlich, weil ich immr Angst habe, was zu verpassen. Irgendein geselliger Mitmensch labert mich von der Seite zu oder Fremdbier schwappt mir entgegen. Zu Hause auf'm Sofa läßt sich bestens das Kommentatoren-Gefasel analysieren, Getränke und Toilette sind immer verfügbar und es springt einem niemand beim Jubeln auf die Füße. Trikot hab ich, wie schon erwähnt, Fahnen haben andere genug. Drei Tippgemeinschaften schmücken sich mit claribu als Mitglied, doch mein Tippehrgeiz liegt auf dem gleichen Niveau wie der Spielwitz der Griechen. Ich tipp halt brav, die spielen halt den Ball hin und her. Bisher hab ich kein Spiel verpasst, alle Ergebnisse in den Spielplan übertragen, alle Duplobildchen ins Sammelheft geklebt und insgesamt 1,5l Bier und keine Tüte Chips verköstigt. Zwei der hölländischen Tore hab ich im Wohnzimmer nachgestellt und die kleine Deutschlandfahne am Balkon artig nach dem ersten Spiel wieder weggefaltet, damit sie nicht vom Winde in des holländischen Nachbars Garten verweht werde.
Mein ganz persönliches positives Highlight waren die drei Tore vom kölsche Jung mit dem polnischen Herz (so lange er nicht für Fortuna trifft...) und mein größter Dorn im Fußballgehörgang sind die ständige Sticheleien eines Mehmet Scholl in der ARD. Mein lieber Scholli, auf'm Platz gibts für Nachtreten die rote Karte. Für Dich gibts Herrn Beckmann. Das lass ich mal durchgehen.

1 Kommentar:

Agrippina hat gesagt…

Ich kann das übrigens gut verstehen. Gestern beim Deutschland-Spiel quetschten sich wieder die Gäste und ich mich an ihnen vorbei, nachdem meine Kollegin erfolgreich ein ganzes Hefeweizen umgekippt hatte. Nix gegen meine Kollegin: das passiert halt mal im Kellnerinnen-Dasein, und zum Glück war's vor dem Spiel und nicht in der 86. Minute. Aber das stützt auf jeden Fall grundsätzlich deine These...