Mittwoch, 2. Juli 2008

Getränke-Salat

Da hammer den Salat: Plötzlich scheint die Sonne wie verrückt von ihrem Himmel auf uns herab, daß alle Strassen dampfen und viel zu kurze Röckchen und Höschen den Blick auf Körperteile frei machen, die wir nur aus dem Pschyrembel kennen. Hinzu kommt dieser Riesendurst, der unserem Großhirn signalisiert, dass die gesteigerte Schweißproduktion um Auffüllung der Flüssigkeitsspeicher bittet. Auf meinem Schreibtisch reihen sich schon 3 Volvic-Flaschen auf: eine 1l und eine 0,5l ‚naturelle’ und eine neue mit Wasser in ‚Zitrone-Limette’-Geschmack. Schmeckt wie Spülwasser. Beim Trinken denke ich daran, wie in einer alten französischen Fabrikhalle Wasser in riesigen Bottichen mit Zitronen- und Limettenspritzern verrührt wird. So lange, bis man es den Franzosen als Spülmittel und deutschen Frauen als figurbewusstes Trendwasser verkaufen kann.
Wer stattdessen lieber zum Kakaotrunk greift – was vielleicht niemand tun will – der wird heute in Düsseldorf große Lücken im Supermarktregal finden. Nicht, dass das den Schokofreund traurig stimmen könnte, es ist eine Riesenschweinerei, denn literweise Kakao verdampft grade in Zeitlupentempo auf der Hoffeldstrasse. Irgendwie hat der zuliefernde LKW eine Wochenration Kakao nicht im PLUS sondern davor abgeladen – und zwar OHNE VERPACKUNG! Säuerlich riechende Kakao-Dämpfe wabern durch die sommerlichen Strassen, vermischen sich mit mehrfach erwärmten Hundekoten und brennen sich alle zusammen in mein kollektives Riechgedächtnis ein.
Gar nicht so doof, dass ich dieses reinigende Volvic gekauft habe

Keine Kommentare: