Mittwoch, 5. März 2008

Gehirnwurm

Seit Sonntag geht mir ein Wort nicht mehr aus dem Kopf. Nicht etwa, weil ich den kompletten, ganzseitigen Artikel von Kathrin Passig in der Wochenendausgabe der Süddeutschen gelesen habe. Dort dreht sich nämlich alles um den Axolotl der Faru Heinleim. Dieser lebt bei ihr zu Hause in einem kleinen Aquarium und leistet seinen Beitrag dazu, dass der durch Schwanenhochflüge beinahe touchierte Airbus nicht ins Straucheln gerät und in ihren soeben ausgehoben werdenden Gartenteich stürzt. Der Axolotl ist ein Amphib, gehört zur Familie der Quarzsandmulche und ist laut Frau Passig in seiner Heimat Mexiko vom Aussterben bedroht.Bei wikipedia erfährt man übrigens, dass es sich bei dem Am-Viech um einen echten Problembären händelt. "Er leidet unter Neotonie". Das ist ein Schilddrüseneffekt und man wird nicht richtig erwachsen. Dennoch hat Axolotl die erstaunliche Fähigkeit, Teile des Gehirns vollständig zu generieren. Das wünsch ich mir manchmal auch für mein nicht ganz erwachsen werdenwollendes claribu-Gehirn. In dem sitzt nämlich der Gehirnwurm, so ne art Wort-Orhwurm. Und das alles, weil die Süddeutschen Zeitung den Axolotl in der Artikelüberschrift "Axelotl" genannt hat und mich dieser Buchstabendreher seit Tagen verfolgt und in den Wahnsinn treibt.

Kommentare:

Kitty Hunter hat gesagt…

Kenn ich. Ich könnte schwören, dass ich in der Schule früher "Axelotl" gelernt habe. - Vermutlich hab ichs nur schon damals falsch verstanden. Aber heute kommt mir die o-Schreibweise als total falsch und blödsinnig vor. Hätte ich jedenfalls einen solchen Gesellen im Aquarium, er hieße Axel. Das ist wohl klar!

claribu hat gesagt…

Du hast aber einen tollen Bio-Unterricht gehabt. Sowas habe ich in 13 Semestern Bio Studium nicht gelernt. Aber wahrscheinlich ist aus mir deshalb auch keine Biologin geworden.

Agrippina hat gesagt…

Kenn ich auch, hab ich öfter mal. Meistens ist es zwar ein Liedchen, was in meinem Hirn permanent trällert, manchmal aber auch ein einzelnes Wort. Das letzte, woran ich mich gerade spontan erinnern kann, war "Ombudsmann". Wahrscheinlich irgendwo gelesen...