Dienstag, 27. August 2013

Im Namen des Volkes

Gestern, 15:00 Uhr, Amtsgericht Düsseldorf. Wir hatten eine Vorladung vom Famillienrichter, damit mein Antrag auf Adoption von Herrn O. entschieden werden konnte. Alles sehr förmlich. Ein Hinweis auf die Sicherheitskontrollen am Eingang, für die man genügend Zeit einplanen solle, führte dazu, dass wir über eine halbe Stunde zu früh vor dem Saal saßen. Vor uns wurde dann noch schnell ein Ehepaar geschieden, und danach waren wir an der Reihe.
Der Richter war außerordentlich freundlich und zeigte nicht einen Funken Skepsis oder Zögerlichkeit. Nach kurzem Smalltalk mußten wir uns dann alle erheben (Herr O.durfte im Buggy sitzen bleiben) und das Urteil erging im Namen des Volkes. Jetzt bin ich Mutti - voll und ganz und unumkehrbar und unanfechtbar. Wow! Ich bin stolz und sehr glücklich.

Kommentare:

Freya hat gesagt…

Cool! Glückwunsch! Wie lange hat es denn in Ddorf gedauert vom Antrag bis zum Beschluß?

Anonym hat gesagt…

Wunderbar! Wir freuen uns! Herzlichen Glückwunsch! J&E